Polizeigewalt – Strafverfahren gegen Polizisten in RLP und Deutschland finden kaum statt. Opfer werden von der Polizei eingeschüchtert.

Polizeigewalt – Strafverfahren gegen Polizisten in RLP und Deutschland finden kaum statt.

Polizeigewalt – Strafverfahren gegen Polizisten in RLP und Deutschland finden kaum statt. Opfer werden von der Polizei eingeschüchtert.

Viele Zuschriften zeigen ganz klar auf: „Wir sind an einem Punkt angekommen, wo die Polizei mit ihren exzessiven Übergriffen zum Feindbild der Bürger wird.“ Es ist die Polizei selbst, die wie kleine Waschlappen jammern, wie schlecht es ihnen geht.
 

Die Polizei prügelt und tritt bei Routinemaßnahmen auf Bürger ein, beschädigen jeden Tag aufs neue ihren eigenen Ruf.

Vorfälle zeigen auf, dass Polizei-Bodycams plötzlich defekt sind, wenn ein Polizist ausrastet und einen Bürger unvermittelt ins Gesicht schlägt. Wenn der gleiche Polizist in einer Befragung aussagt „das Opfer hätte als Erstes den Polizeibeamten angegriffen.“

Nachdem die angeblich beschädigte Bodycam repariert werden konnte, zeigte sich, dass gleich vier Beamte falsch ausgesagt hatten.

Mir wurden in den letzten Monate so viele Dokumente zu Polizeigewalt zur Veröffentlichung zugeschickt, die das übergriffige Verhalten unserer Polizei auch in RLP aufzeigt.

Bei vielen Fällen weigern sich die örtlichen Tageszeitungen über Polizeigewalt zu berichten, denn wenn unsere Vierte Gewalt einmal damit anfangen würden, erging durch sie der Dolchstoß.

Psychische Polizeigewalt gleich schlimm wie physische Polizeigewalt

Die deutsche Polizei begeht nicht nur physische Polizeigewalt, sondern auch psychische Polizeigewalt, wie der Polizeiskandal in Worms und Mainz zeigt.

Das Polizeipräsidium Mainz und die Polizeidirektion Worms bauen mit ihren lächerlichen Verhalten gegen mich darauf, dass dies zur Stigmatisierung meiner Person in der Öffentlichkeit führt. Dabei zeigen die Vielzahl an E-Mails an mich, dass es keinen Grund für mich gibt Angst zu haben.

Weil das mit der Stigmatisierung nicht funktioniert, wird jede Äußerung von mir als Grund gesehen, mich anzuzeigen. So hat diese lächerliche Polizei in fünf Jahren 72 Ermittlungsverfahren wegen angeblicher Beleidigung gegen mich geführt. Viele Sachverhalte zeigen, dass der Beleidigungs- und Verleumdungsparagraph in meinem Fall nur dazu genutzt wird, um mich einzuschüchtern.

Obwohl Beleidigung, nachdem Gesetz, eine Bagatelle ist, hat das Polizeipräsidium Mainz und die Polizei mithilfe des Verwaltungsgerichts Mainz durchgesetzt, dass ich mich jetzt erkennungsdienstlich behandeln lassen muss.

Gründe:

1.) Zur Gefahrenabwehr
2.) Um zukünftig besser ermitteln zu können, dass ich der Verfasser von Schreiben bin.

An dieser Stelle ist darauf hinzuweisen, dass alle meine Schreiben immer mit meinem Briefkopf verfasst und mit Fax versendet wurden und zukünftig auch weiterhin versendet werden.

Wie eingangs schon geschrieben „es ist die Polizei selbst, die sich jeglicher Reputation beraubt, da braucht es nicht den einzelnen Bürger, der aufzeigt, wie widerlich unsere Polizei handelt.“

Polizei Respekt zollen?

Warum sollte ich bei psychischer Polizeigewalt dem Polizeipräsidenten Reiner Hamm vom Polizeipräsidium Mainz, dem Pressesprecher des Polizeipräsidiums Mainz Rinaldo Roberto wie dem Polizeidirektor Klaus Sommer (Polizeidirektion Worms) und dem bibelfesten Polizeichef Thomas Lebkücher (Polizeidirektion Worms) Respekt zollen?

Danke für Zuschriften und Anregungen

Was Polizei, Staatsanwaltschaften und unsere Gerichte in Fällen von Polizeigewalt und Justizterror erreichen wollen ist, dass sich Justizopfer verlaufen, nicht mehr ein und aus wissen, dann irgendwann aufgeben.

Viele Tage sind für mich wirklich schwierig und oftmals bringe ich meine Probleme auch mit zur Arbeit und kann nur wenig dazu beitragen, meinen Kollegen die Hand zureichen, um Probleme zu überwinden.

Da ein Tag nur 24 Stunden hat, ich meine Kraft dem öffentlichen Kampf gegen Polizei- und Justizwillkür unterordne, ist es mir nicht möglich alle Zuschriften auch zu beantworten.

Wenn sich Personen finden, die sich meinem Kampf anschließen wollen, können sie sich bei mir melden.

Danke an dieser Stelle an diejenigen dir mir in ihren Schreiben aufzeigen, was wirklich bei Polizei- und Justiz los ist, was die Vierte Gewalt nicht veranlasst aktiv zu werden.

Schreibe einen Kommentar