M A C H T K A R T E L L – Polizei Worms und Amtsgericht Worms macht mit Staatsanwaltschaft Mainz und David Profit gemeinsame Sache

M A C H T K A R T E L L – Polizei Worms und Amtsgericht Worms macht mit Staatsanwaltschaft Mainz und David Profit gemeinsame Sache

M A C H T K A R T E L L – Polizei Worms und Amtsgericht Worms macht mit Staatsanwaltschaft Mainz und David Profit gemeinsame Sache

Das Machtkartell, angeführt vom Drahtzieher David Profit, Bündnis 90 Die Grünen in der Landesregierung von Rheinland-Pfalz ist der mächtige Freund von Nachbar Thorsten H

Durch ihn hat sich die Staatsanwaltschaft Mainz im Laufe der Zeit immer mehr der öffentlich Lächerlichkeit preisgegeben.

Ich durfte straffrei von einem schwulen Genossen in den Mühläckern in Eich als:

“Du asozialer Sozialschmarotzer, du asoziales, bezeichnet werden.”

Bei dieser schweren Doppelbeleidigung bleibt 2021 die Staatsanwaltschaft Mainz untätig und verweist mich auf den Privatklageweg.

Warum kann bei der Polizei Worms, der Staatsanwaltschaft Mainz oder beim Amtsgericht Worms niemand die Vorschriften aus dem Nachbarschaftsrecht richtig anwenden?

Von 2014 bis heute bringt Nachbar Thorsten H. bei der Polizei Worms und der Staatsanwaltschaft Mainz auch die lächerlichsten Sachverhalte zur Anzeige. Sachverhalte, wenn man genau hinschaut, an den Haaren herbeigezogen sind. Hier sieht “obwohl auch Rheinland-Pfälzischen Nachbarschaft Recht gilt, die Staatsanwaltschaft Mainz plötzlich das öffentliche Interesse.

Ich werde in drei Schauprozessen am Amtsgericht Worms, für ein gehäkeltes Lügenmanifest der Staatsanwaltschaft Mainz mehrfach unschuldig verurteilt.

Jeder, der sich mit dieser Sache befasst, erkennt, dass diese Ungerechtigkeit nur mit einer mächtigen Person gezügelt werden konnte.

Wer ist diese Person? David Profit! Staatssekretär Landesregierung Rheinland-Pfalz.

Mir soll das Maul gestopft und ich soll eingeschüchtert werden. Das geht so weit, dass ich nicht nur ab dem 8.3.2023 unschuldig in Haft sitze, sondern lächerlicher weise heute den 1.03.2023 wegen der angeblichen Beleidigung, wie ein Schwerverbrecher abgehandelt werde und erkennungsdienstlich bei der Polizei behandelt werde.

Das Verwaltungsgericht Mainz sah es als Recht an, dass zur Prävention vor weiteren Beleidigungen, ich Fingerabdrücke und Lichtbilder von mir genommen werden sollen.

usw. usw

Mir bleibt nicht mehr viel Zeit, es wird aber endlich Zeit das die Öffentlichkeit Notiz von dieser Ungerechtigkeit nimmt.

Hier ist offensichtlich, dass die herrschende Klasse aus Staatsanwaltschaft Mainz, Polizei Worms und das Amtsgericht Worms versucht einen Mega-Skandal, mit allen Mitteln zu vertuschen.

Im Dunstkreis dieses Machtklüngels, der sich zusammensetzt aus einer kriminellen Justiz und einer inkompetent Polizei, einer verlogenen Politik, die untätigen zusieht, wie mit Willkür und Rechtsbeugungen mein Leben zerstört wird.

Ein weiterer Skandal ist auch, dass gefühlt mit einer gekauften Lügenpresse (Wormser Zeitung) dieser geschilderte Justizskandal nie an Öffentlichkeit kommen soll. Dabei ist hier exemplarisch zu erkennen, wie der Politiker David Profit Einfluss auf das Verfahren genommen hat, ansonsten sind die Merkwürdigkeiten nicht zu erklären.

Es ist alles nicht zu ändern Nachbar Thorsten H. Viktor N. und die anderen Lügenbarone in Eich Rheinland-Pfalz, die sich einer widerlichen Polizei, einer gleichermaßen widerlichen Justiz bedienten, wollen meinen Tod. Ich werde diese Terrorhaft durch meinen Hungerstreik so teuer wie möglich machen. Die letzte Terrorhaft mit meinem Hungerstreik in der JVA Rohrbach hat hochgerechnet 7000 Euro bei 28 Tage Haft gekostet. Da diese Haft um ein Vielfaches länger ist, werde die Kosten somit auch steigen, und ich eventuell auch mein Leben verlieren.

Wehret den Anfängen: Es soll zum Schluss nicht vergessen werden, dass es 2014 die Richterin Frauke Lattrell am Amtsgericht Worms, ein Edelmitglied der Wormser Terrorgesellschaft es gewesen ist, die zum ersten Mal gegen das Rheinland-Pfälzische Nachbarschaftsrecht verstoßen hat. Frauke Lattrell hat 2014 den Startschuss für die Jagd auf mich geben, hat billigend in Kauf genommen, dass mein Leben über die Jahre zerstört wurde, ich nun wegen angeblicher Beleidigungen von Nachbar Thorsten H. in Haft gehe.

Frauke Lattrell hoffentlich können Sie noch gut schlafen! Ich werde versuchen, dass mein Kadaver über meinen Tod hinaus, in jeder Ecke eurer ekeligen Justiz rumstinkt!

Zuletzt will ich mich bei der Belegschaft der Firma Bender in Lampertheim für die gute Zusammenarbeit bedanken. Über die Jahre dieses Justizskandals habe ich es nur mit hinterfotzigen Arbeitgebern zu tun gehabt. Zu wissen zu euch in die Arbeit zu kommen hat mir in den letzten Monaten viel Kraft gegeben.

Ein Dank an Uwe und Thomas Bender, die ihr mich in den letzten Wochen gestützt habt.

Danke dafür!!!

Schreibe einen Kommentar